Startseite

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Schachabteilung der Möllner SV v. 1862e.V..

AKTUELLES:

EINSTELLUNG DES SPIELBETRIEBES

Liebe Schachfreunde/-innen,

wie über die Medien berichtet hat das Land SH diverse Einrichtungen des öffentlichen Lebens durch seinen Erlass eingeschränkt. Neben Schulen, Kitas, Kinos, Bars etc. eben auch Sportvereine. Dem Erlass ist der Vorstand der MöllnerSV gefolgt und hat die Einstellung des kompletten Sportbetriebes (inkl. Trainingsbetriebes) ab dem 13.03.2020 beschlossen. Die Stadt Mölln hat ebenfalls die Sporthallen gesperrt.

Die Beschlusslage geht bis zum 19.04.2020. Den aktuellsten Stand erhaltet ihr direkt auf der Homepage der MSV unter www.moellnersv.de – dort ist auch die neuste Verfügung des Kreises zu finden. 

Natürlich werden wir diese herausfordernde Zeit besonnen und solidarisch meistern. Für eure Unterstützung bedanken wir uns im Voraus. Bleibt sportlich und erster Linie gesund!

Offene Schleswig-Holsteinische und Hamburger Frauen-LEM v. 21.05. – 24.05.2020

Die Schachabteilung der Möllner SV plant erst einmal vom 21.05.2020 – 24.05.2020 die Offene Schleswig-Holsteinische und Hamburger Frauen-Landeseinzelmeisterschaft auszurichten. Das Ausrichtende Team freut sich dieses „kleine Jubiläum“ (bereits die 10. Ausrichtung) erreicht zu haben. Während des Turnieres wird es noch die eine oder andere Überraschung geben. Über eine zahlreiche Beteiligung würden wir uns, zu diesem Anlass, sehr freuen. Für die Statistiker/innen: Bisher nahmen 89 Spielerinnen aus 7 verschiedenen Bundesländern in Mölln teil! Für Schleswig-Holstein und Hamburg gibt es hier die  Ausschreibung F-LEM 2020

Aufgrund der aktuellen Situation können wir derzeit nicht sagen, ob die Frauen-LEM stattfinden wird. Eine endgültige Entscheidung werden wir am 20.04.2020 treffen und veröffentlichen!

7. Rd. Verbandsliga B / Bezirksliga A Ost

In dieser Runde ging es für die erste Mannschaft zum Tabellenführer nach Lübeck. Durch „Mister LSV“ wurde die Verlegung des Spiellokales rechtzeitig bekannt gegeben. Mal schauen, wie es sich dort spielen lässt. Vor Ort angekommen und mit blick auf die Lübecker Mannschaftsaufstellung meinte Wolfgang nur:“ Da haben sie ja wieder mal die stärkste Mannschaft gegen uns aufgeboten!“. Sei’s drum. Die Entscheidungen fallen am Brett und nicht mit der Aufstellung. Nach gut einer Stunde bekamen Andreas Lenk und Andreas Werner jeweils ein remisangebot. Beide durften annehmen. Lange Zeit passierte nichts weiter. Mike hat sich für die Französische Verteidigung entschieden. Diese hat er in seinen bisherigen Schachjahren noch nie in einem Mannschaftskampf angewandt. Nach 1-2 kleinen Ungenauigkeiten landete er gegen Joachim Berger dann in einem Endspiel mit jeweils T+D. Ein kurzer Blick auf die anderen Bretter und remis angeboten. Dies wurde von seinem Gegner angenommen. Simon hatte inzwischen eine Qualität gewonnen und sollte den Punkt nach Hause bringen. Dies gelang ihm auch, indem er die Qualität zurück gab und in ein gewonnenes Bauernendspiel abwickelte. Bei Manfred sah es recht interessant aus. Die Dame seines Gegners stand auf h8 ziemlich abgeschnitten. Manfred sein f8-Springer hielt alles zusammen. Selbst ein Doppeltes Figurenopfer hielt die Stellung aus. Sollte also auch ein Punkt für uns sein.

Wolfgang bot daraufhin seinem Gegner ebenfalls remis an. Dieser ging davon aus, dass das Brett 8 für Lübeck gewonnen sei und willigte ein. Ein Irrtum wie sich kurz darauf herausstellte. Zwischenstand 4:2 für Mölln! Spielten noch Jörg gegen Alva und Sven gegen Alexandra. Sven musste gegen zwei gedekte Freibauern spielen. Sollte aber kein Problem sein, solange die Stellung geschlossen bleibt. Leider blieb es aber nicht dabei und Alexandra konnte auf 4:3 verkürzen. Nun lag es an Jörg, den halben Punkt zu sichern. Die Stellung war recht verschachtelt und verschlossen. Als beide nur noch mit Zuschlag spielten, versuchte Alva noch auf dem Königsflügel durchzubrechen. Jörg konnte aber alle Einnruchsfelder verteidigen. Am Ende einigten sich beide auf remis und Mölln gewann mit 4,5 : 3,5. Am Abend erhielt der MF noch eine Dankesmail vom KSG. LSV IV und die KSG treffen am letzten Spieltag aufeinander und werden da wahrscheinlich den Meister der Verbandliga B ausspielen.

Die zweite Mannschaft begab sich zum Sk Kaltenkirchen. Nach spannenden Partien mussten sie sich doch recht deutlich mit 7:1 geschlagen geben. Lange Zeit wogte der Kampf hin und her. Dann schlichen sich die ersten Flüchtigkeitfehler ein und in mehreren Partien kam es zum Figurenverlust. Einzig Luca sorgte mit einer sehenswerten Partie dafür, dass es kein „zu Null“ wurde.

Seniorenmannschafts – Pokal 2019

Das Halbfinale zwischen der Kieler SG und dem Lübecker SV konnten die Lübecker mit 2,5 : 1,5 für sich entscheiden. Das Finale wird am 24.05.2020 ab 11.00 Uhr im Vereinsheim des Lübecker SV ausgetragen!

Wir treffen uns Mittwochs:

Vereinsheim der Möllner Sportvereinigung v. 1862 e.V.
Ratzeburger Straße 37
23879 Mölln

Anfänger / Jugend von: 17.00 – 18.00 Uhr
Fortgeschrittene Jugend von: 18.00 – 19.30 Uhr
Erwachsene ab: 19.30 Uhr

Gäste sind jederzeit Herzlich Willkommen !

Zur Verstärkung unserer Mannschaften werden noch Spieler/innen jeder Spielstärke gesucht.
Einfach mal vorbeischauen!

Wir sind Partner der MSV